Offshore Terminal Bremerhaven

In Bremerhaven ist der Neubau einer Hafenanlage für die Offshore-Windenergiewirtschaft geplant. In diesem Zuge wird etwa bei Weser-km 64 eine ca.500m lange Kaje in der Weser errichtet und eine Fläche von ca. 2 ha als wasserseitige Logistikfläche durch die Aufspülung von 2,6 Mio. m³ Sand gewonnen. Die Fläche wird durch im Vorwege zur eigentlichen Flächenaufhöhung im Norden (180m) und im Süden (630m)  herzustellende Randdämme gesichert. Im Zuge der geplanten Maßnahme wird der bestehende Landesschutzdeich verstärkt. Die neue Terminalfläche wird durch eine binnenseits auf einem Rampenbauwerk angeordneten Zufahrt erschlossen. 

Leistungen KPI:
  • Beratung und Ausschreibungsplanung für ein Bieterkonsortium, u.a.:
  • Erarbeitung technischer Konzepte
  • Erabeitung Bauablauf- und Phasenpläne und deren zeichnerische Umsetzung
  • Zusammenstellung aller technischen Unterlagen für das zu erstellende Angebot
  • Durchführung geotechnischer Berechnungen (Setzungen/Standsicherheiten/Vorbemessungen)
  • Erarbeitung von Nebenangeboten
Bausumme:ca.150 Mio. EURO
Leistungszeitraum Ende:2015
Leistungszeitraum:2015

Projektimpressionen

Google Maps


zurück